Coronavirus-Update: Aktuelle Regelungen in der Kontaktstelle

Darauf müssen Selbsthilfegruppen, die sich in der KISS treffen achten:

Ab dem 11. Dezember 2021 tritt die neue Rechtsverordnung des Saarlandes in Kraft, hier durch können Gruppentreffen in unseren Räumlichkeiten unter den folgenden Voraussetzungen stattfinden:

Die Gruppenteilnehmer müssen zur Teilnahme eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

ein Impfnachweis in Verbindung mit einem Nachweis über die erfolgte Auffrischungsimpfung (3. Impfung)

oder wie zuvor:

ein Impf- oder Genesenennachweis in Verbindung mit einem tagesaktuellen Testnachweis. Das aktualisierte Hygienekonzept finden Sie

Den Impf- oder Genesenennachweis und den tagesaktuellen negativen Test-Nachweis der Gruppenleitung wird beim Betreten der KISS von einem/einer Mitarbeiter:in der KISS geprüft. Die Gruppenleitung übernimmt die Überprüfung der oben genannten Nachweise bei allen Teilnehmenden der Gruppe.

Sowohl die Maskenpflicht als auch die Sicherheitsabstandregelung von 1,50 Metern gelten weiterhin. Am Sitzplatz, wenn das Abstandsgebot von 1,50 Metern eingehalten wird, sind die Teilnehmenden von der Maskenpflicht befreit. Regelmäßiges Lüften im Raum ist verpflichtend.

Weiterhin muss die Kontaktnachverfolgungspflicht aller Teilnehmenden und dessen 30-tägige Aufbewahrung von der Gruppenleitung gewährleistet werden.

Hier finden Sie die aktuelle Hygieneverordnung

Print Friendly, PDF & Email