Ein offenes Ohr für Lebensfragen in Losheim

Vom 8. Juni bis 25. August steht wieder der „Ort des Zuhörens“ im orangefarbenen Bauwagen am Stausee Losheim für Interessierte offen. Das seelsorgliche Angebot richtet sich an Einheimische und Touristen.

Es ist ein ungewöhnlicher Ort in der Nähe der Tourist-Information: Dort wo Menschen ihren Urlaub und ihre Freizeit verbringen, als Wanderer unterwegs sind, Freude und Vergnügen haben, gibt es auch immer wieder Menschen, die sich in einer besonderen Lebenssituation befinden. Da ist es hilfreich, hier am Stausee einen diskreten Ort zu haben, an dem ihnen jemand zuhört und bei dem sie sich aussprechen können.

Zum vierten Male bieten haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter der Pfarreiengemeinschaft Losheim in den Sommermonaten, in diesem Jahr vom 8. Juni bis 25. August, täglich vier bis sechs Stunden einen „Ort des Zuhörens“ im orangefarbenen Bauwagen an. Sie sind Ärzte, Konditormeister, Masseurinnen, Geschäftsfrauen, Diakon, Gemeindereferentin oder Pfarrer. Die Zuhörerinnen und Zuhörer haben ein offenes Ohr für Lebensfragen, wie Einsamkeit, Trauer, Depression, Krankheit, Alter, Sucht, traumatische Ereignisse oder Probleme am Arbeitsplatz.

Print Friendly, PDF & Email