FTD – Was kann ich tun? Seminar für Angehörige von Menschen mit frontotemporaler Demenz am 29. März in Homburg

Freitag, 29. März (ab 15:00 Uhr) bis Samstag 30. März 2019 (ab 10:00 Uhr)
Ort: Psychosoziale Projekte Saarpfalz gGmbH, Kaiserstr.62, 66424 Homburg
Eine Frontotemporale Demenz verändert das Leben der gesamten Familie. Ist die Diagnose gestellt,
fühlen sich Angehörige oft allein gelassen. Das Seminar gibt Antworten auf viele Fragen. Hierzu laden
wir Sie nach Homburg/Saar ein.
Themen werden sein:
– Krankheitsbild FTD und Behandlungsmöglichkeiten
– Strategien für den Umgang mit verändertem Verhalten
– Rechtliche und finanzielle Fragen
– Hilfs- und Entlastungsangebote

Referentinnen und Referenten:
Prof. Dr. Georg Adler, ISPG Mannheim
Dr. Rosa Adelinde Fehrenbach, SHG-Kliniken Sonnenberg Saarbrücken
Barbara Kohler, proMensch Betreuungsverein Saarland e.V.
Annette Pauli, Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) Saarland
Erik Leiner, Demenz-Verein Saarlouis e.V.

Veranstalter:
Deutsche Alzheimer Gesellschaft Landesverband Saarland e.V. und Alzheimer Gesellschaft Rheinland-
Pfalz e.V. in Kooperation mit dem Demenz-Verein Saarlouis e.V., der Landesfachstelle Demenz des
Saarlandes und der Psychosoziale Projekte Saarpfalz gGmbH (PSP)
Gefördert von: Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. – Selbsthilfe Demenz

Anmeldung:
Demenz-Verein Saarlouis e.V.
Ludwigstr. 5, 66740 Saarlouis
Tel: 06831/48818-0, Fax: 06831/48818-23, E-Mail: beratung@demenz-saarlouis.de

Kosten:
Die Teilnahme an dem Seminar inklusive Verpflegung und Unterkunft ist kostenfrei, da die Deutsche
Alzheimer Gesellschaft hierfür eine Förderung bewilligt hat. Fahrtkosten müssen selbst getragen werden.

Print Friendly, PDF & Email