Onlineveranstaltung: Gleichstellung braucht Zeit-Gerechtigkeit – Ausgestaltung der Care-Arbeit und ihre Auswirkungen auf die Arbeitswelt am 8. Dezember

Schon vor der Corona Krise waren es hauptsächlich die
Frauen, die sich um die (unbezahlte) Sorgearbeit gekümmert
haben. Ihr Anteil daran stieg während der Lockdowns
noch weiter. In vielen Haushalten fühlten sich im laufenden
Jahr gerade viele Frauen am Ende ihrer Kräfte, laut Studien
empfanden sie die Belastungen deutlich stärker noch als
Männer.
Jetzt, nachdem die größten Einschränkungen zurück genommen
sind, wird die Frage laut, wie es weitergehen kann
in den Familien bei gleichzeitiger Erwerbstätigkeit beider
Eltern. Erste Studien verweisen darauf, dass der Abstand
zwischen den Arbeitszeiten von Männern und Frauen zum
ersten Mal seit langem wieder angestiegen ist. Der Gleichstellung
am Arbeitsplatz hilft das nicht weiter. Die Variante
aber, dass beide Elternteile mit Vollzeit bei schwierigen
Rahmenbedingungen ständig am Limit sind, kann nicht die
Lösung sein.
Teresa Bücker bearbeitet als Journalistin und Autorin diese
Themen intensiv. Sie widmet sich u. a. dem Zusammenhang
zwischen Gleichstellung und Gerechtigkeit. Ihre Thesen finden
sich in der Kolumne „Freie Radikale“ beim Süddeutsche
Zeitung Magazin und sie moderiert das RBB-Format „Jetzt
mal konkret“. 2017 wurde sie als „Journalistin des Jahres“
ausgezeichnet, 2019 erneut in der Kategorie „Kultur“
(https://teresabuecker.de/). Teresa Bücker wird berichten,
wie es derzeit aus ihrer Sicht in den Familien aussieht und
welche Auswirkungen dies auf die Arbeitswelt hat. Die anschließende
Diskussionsrunde widmet sich verschiedenen
Lösungsansätzen und fragt nach Konzepten für eine
neue Zeitkultur.

17:00 Uhr Begrüßung der Teilnehmenden
Gertrud Schmidt
Referatsleiterin Frauen- und Gleichstellungspolitik
der Arbeitskammer des Saarlandes


17:05 Uhr Gleichstellung braucht Zeitgerechtigkeit –
Care-Arbeit, ihre derzeitige Ausgestaltung
und die Auswirkungen auf die Arbeitswelt
Teresa Bücker
Freie Journalistin und Kolumnistin


17:30 Uhr Online-Diskussionsrunde
Gertrud Schmidt
Teresa Bücker
Bettina Altesleben
Stellvertretende Vorsitzende des
DGB-Bezirk Rheinland-Pfalz/Saarland
Carina Webel
Abteilungsleiterin Wirtschafts- und Umweltpolitik
der Arbeitskammer des Saarlandes

Alle Online-Teilnehmenden sind herzlich zum Mitdiskutieren
eingeladen.

Das AK-Thema wird als Online-Veranstaltung über
Zoom durchgeführt. Mit diesem Link können Sie
kostenlos teilnehmen:
https://us02web.zoom.us/j/81747672148
Dort haben Sie die Möglichkeit, sich an der Diskussion
zu beteiligen. Außerdem wird die Veranstaltung als
Live-Stream über den Arbeitskammer-Account auf
Facebook (www.facebook.com/arbeitskammersaarland)
ausgerichtet. Wenn Sie einen Facebook-Account haben,
können sie über die Kommentarfunktion schriftliche
Fragen stellen.

Weitere Informationen bei der

Arbeitskammer des Saarlandes
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Fritz-Dobisch-Straße 6–8
66111 Saarbrücken
Tel. 0681 4005-251
Fax 0681 4005-305
E-Mail: gesellschaftspolitik@arbeitskammer.de
www.arbeitskammer.de

Print Friendly, PDF & Email