AG Selbsthilfe im Landkreis Neunkirchen

 

 

 

 

 

 

Bei der Sitzung am Donnerstag dem 4. Juli war das Hauptdiskussionsthema die mangelnde Barrierefreiheit in Neunkirchen und die Ignoranz der Verantwortlichen, insbesondere wenn mehrere Partner in der Verantwortung sind, wie z. B. bei den Bliesterrassen.

Leider waren im Mai die Aktionen zum Protesttag der Menschen mit Behinderungen wegen Regens und Sturms buchstäblich ins Wasser gefallen. Sie wurden nämlich kurzfristig abgesagt, so dass auch dort nicht auf die Defizite öffentlich hingewiesen werden konnte.

Die AG wird sich weiter mit dem Thema beschäftigen und als Arbeitsgemeinschaft der Selbsthilfegruppen sich mit einem Schreiben diesbezüglich an den ab September amtierenden neuen Oberbürgermeister werden.

Die nächste Sitzung der AG ist die zweistündige Fortbildung mit der Unternehmensberaterin Birgit Weiß zum Thema „geteilte Arbeit ist halbe Arbeit“. Sie findet am 19. Sep. 18 – 20 Uhr im KOMM, Kleiststr. 30 b, 66538 Neunkirchen statt.

Anmeldungen dazu, nimmt die KISS entgegen kontakt@selbsthilfe-saar.de

 

Print Friendly, PDF & Email