25.09.18: Informationsveranstaltung des Diabetikertreffs Weiskirchen

Der Diabetiker Treff Weiskirchen lädt alle interessierten Mitglieder zu einer weiteren Informationsveranstaltung am Dienstag, 25. September, um 19.30 Uhr in die Hochwald-Kliniken, Klinik für Innere Medizin (Saarlandhalle). Referent des Abends ist Dr. Josef Wenzl, Diabetologe aus Rehlingen-Siersburg. Zu dieser Veranstaltung sind auch Nichtmitglieder willkommen.

Vergütung im Verein – Informationsveranstaltung am 25. September

Die Servicestelle Ehrenamt des Landkreises Saarlouis lädt am 25. September, zur Informationsveranstaltung „Vergütung im Verein“ ein. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Sitzungssaal des Schmelzer Rathauses. Referent ist Patrick R. Nessler, Rechtsanwalt für Vereinsrecht, Verbandsrecht, Stiftungsrecht, Gemeinnützigkeitsrecht und Kleingartenrecht.

Der Eintritt ist frei. Schwerpunktthemen des Abends sind: das Gebot der ‚Unentgeltlichkeit‘, Angemessenheit der Vergütung, Mindestlohn im Verein, Aufwendungsersatzanspruch, Folgen rechtswidriger Vergütung, Besteuerung von Vergütung, Vergütung und Sozialversicherung, Minijob.

Anmeldung wird erbeten bei Barbara Mohr, Servicestelle Ehrenamt, Kaiser-Friedrich-Ring 31, 66740 Saarlouis, Tel. (0 68 31) 444-251 oder per Mail an barbara-mohr@kreis-saarlouis.de

28.09.18: Gepflegtes Frühstück

Die Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland (KISS),
lädt wieder zum „gepflegten Frühstück“ ein.
Die monatlichen Treffen bieten neben dem Erfahrungsaustausch, Information zu den
Themenbereichen: Pflege, Selbsthilfe und Teilhabe.
Bei Kaffee und einem kleinen Frühstück können die Teilnehmer der Mitarbeiterin der KISS Fragen stellen und einen Blick in bereitliegende Broschüren werfen.
Der nächste Termin ist am Freitag, 28.September von 9-11 Uhr,
in der kath. Familienbildungsstätte, Marienstr. 5 in Neunkirchen.
Der Kostenbeitrag für das Frühstück beträgt 3 Euro
Anmeldung und nähere Infos bei Fr.Rentmeister,Tel.0176/45 83 91 20

18.10.18: „Träumerliese & Zappelphilipp“

Vortrag am Donnerstag, den 18. Oktober 2018 um 19.00 Uhr
Jugendherberge Homburg/Saar
Am Mühlengraben 30, 66424 Homburg
Vorverkauf € 13,00
Abendkasse € 15,00
Einfühlsam und doch direkt – humorvoll und doch tiefgreifend räumt die Autorin und Coach für hochsensible Menschen Britta Hildebrandt mit dem Mythos AD(H)S auf, nennt die betroffenen Kinder „Kinder der neuen Zeit“ und spricht von einem Hochleistungsprozessor, den sie eingebaut haben.
Mit großer Offenheit zu ihrer eigenen und der Geschichte ihrer seinerzeit ADS-diagnostizierten Tochter, klärt sie über den Wesenszug Hochsensibilität auf, zeigt Möglichkeiten, welche Wege erst gegangen werden können, bevor die bittere Pille genommen werden muss und gibt alltagstaugliche Handwerkszeuge für Eltern und Lehrkräfte an die Hand.
Die Hamburger Buchautorin des Buches „Mama, Papa–ich habe kein ADS! Ich bin hochsensibel“ reist aus ihrer Wahlheimat Österreich an und steht am Freitag, den 19. Oktober 2018 für Einzelcoachings zur Verfügung.
Ferner steht am Vortragsabend ein Büchertisch bereit, wo ihr Buch–gerne auch Widmung–
zum Vorzugspreis von € 15,00 erworben werden kann.
Anmeldungen für Einzelcoachings, Energieanwendungen und Eintrittskarten über die Organisatorin Christine Roiger : Christineroiger@t -online.de,
Telefon:0151-46139549.

Arbeitskreis der Pankreatektomierten trifft sich auf dem Winterberg am 20. Oktober

Am 20. Oktober 2018, 10:00 – 13:30 Uhr, trifft sich im Casino des Klinikums Saarbrücken die Selbsthilfegruppe der Menschen, deren Bauchspeicheldrüse entfernt wurde. Neben der Vorstellung der Selbsthilfegruppe stehen einige Vorträge auf dem Programm:

– Moderne Chirurgische Strategien in der Pankreaschirurgie
– Selbsthilfe bei psychischer Belastung nach Pankreasoperation
– Ernährung nach Pankreaschirurgie – was gilt es zu beachten?
– Umgang mit pankreoprivem Diabetes
– Von Homöopathie bis chinesische Medizin – wie kann eine Komplementärmedizinische Strategie helfen?

Selbsthilfe im Dialog 2018 – 7. 11., Homburg/Saar

Wie lässt sich die Gesundheitskompetenz von chronisch kranken und behinderten Menschen verbessern? Diesen und weitere Aspekte möchten die Veranstalter am 7. November im Schlossberg-Hotel in Homburg/Saar mit Akteuren aus der Selbsthilfe und anderen Interessierten diskutieren.

Weitere Einzelheiten werden rechtzeitig mit der Einladung bekannt gegeben. Interessierte können sich von Melanie Wagner in den AOK-Verteiler aufnehmen lassen und bekommen die Einladung dann automatisch zugeschickt.

Kontakt: Melanie Wagner
AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse
Telefon: 06351 403-399
E-Mail: melanie.wagner@rps.aok.de

Mehr Informationen