Online Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige

In Deutschland sind knapp vier Millionen Menschen pflegebedürftig. Etwa drei Viertel von ihnen werden zu Hause durch die Angehörigen versorgt. Im Saarland liegt der Anteil noch etwas höher. Viele pflegende Angehörige sehen sich enormen Anforderungen gegenüber. Und wie kann ein gesunder Umgang mit den eigenen Kräften gelingen? 

Die moderierte Online-Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige der KISS- Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland trifft sich wieder am Donnerstag, 15. April um 15:00 Uhr zum Informations- und Erfahrungsaustausch.  

Weitere Interessierte sind herzlich willkommen. Die Online-Treffen können bequem von zu Hause aus besucht werden. Die Teilnahme ist kostenlos und per Video- oder Audiochat möglich. Sie benötigen lediglich ein Smartphone, ein Tablet, einen Laptop oder einen PC mit Kamera, Lautsprecher, Mikrofon und eine Internetflatrate. 

Für die Anmeldung und bei Fragen zur Online-Selbsthilfegruppe wenden Sie sich bitte an Beate Ufer, E-Mail: b.ufer@selbsthilfe-saar.de Tel. 0681 960213-11 an.

Sie erhalten dann einen Tag vor dem Treffen die Zugangsdaten.  

Selbsthilfegruppe Binge-Eating (Essattacke/ Esssucht) sucht weitere Interessierte

Selbsthilfegruppe Binge-Eating (Essattacke/ Esssucht)- Erstes Treffen am Montag, dem 26. April, um 18 Uhr

Du hast das Gefühl, des Öfteren die Kontrolle über dein Essverhalten zu verlieren und leidest unter Essanfällen die nichts mit Hunger, Sättigung oder Genuss zu tun haben?

Während eines solchen Essanfalls werden enorme Mengen an Lebensmittel in einem kurzen Zeitraum verschlungen? Ist die Attacke zu Ende fühlst du dich schuldig, schämst dich, empfindest Ekel und Versagen?

Wenn es dir so geht und du dich mit anderen Betroffenen, die unter Binge-Eating leiden austauschen möchtest, melde dich!

Die Teilnahme ist kostenlos und von zuhause aus per Video- oder Audiochat möglich. Du benötigst lediglich ein Smartphone, ein Tablet, einen Laptop oder einen PC mit Kamera, Lautsprecher, Mikrofon und eine Internetflatrate.

Bei Fragen zur Online-Selbsthilfegruppe wende dich an Fabienne Crittendon, E-Mail: f.crittendon@selbsthilfe-saar.de

Corona Online-Selbsthilfegruppe sucht neue Mitglieder

Onlineselbsthilfegruppe „Corona“

Die Gruppe trifft sich montags in ungeraden Kalenderwochen um 14 Uhr.


Sie richtet sich an Menschen, die von Corona betroffen sind:
– akut Erkrankte
– Menschen mit Corona-Langzeitfolgen
– an Angehörige von Corona Erkrankten
– an Menschen in Quarantäne

Die Onlineselbsthilfegruppe bietet einen Raum für den gemeinsamen Austausch.


Die Zugangsdaten bekommen Sie nach der Anmeldung.

Hier können Sie sich zur Gruppe anmelden

Nicht allein – Onlineselbsthilfegruppe gegen Einsamkeit sucht neue Mitglieder

Gerade zu dieser schwierigen Zeit, in Zeiten sozialer Isolation und in denen man Abstand halten muss, um sich und andere zu schützen, wird die Stimme der Einsamkeit immer lauter.

Der Kontakt zur Familie und Freunden findet vorrangig über Telefon oder Internet statt, oder sogar gar nicht. Vielleicht hat man sowieso nur wenige soziale Kontakte und die, die man hat, fallen zurzeit auch weg. Sogar die freundlichen Gesichter beim Einkaufen, sind unter Masken versteckt.

Wenn sie gerne mit anderen in Kontakt treten möchten, um einfach mal wieder ein nettes Gespräch zu führen, sich auszutauschen oder über Probleme zu reden,

sind sie herzlich eingeladen

Jeden Freitag um 17:30 Uhr

dabei zu sein.

Die Zugangsdaten erhalten sie, nach der Anmeldung. Nutzen sie hierzu dieses Formular:

https://docs.google.com/forms/d/1Zl4l8lS7p1JX5n81k1nPCVNpQW9Ir8zxgbZp9NfTnYw/edit?usp=sharing

Online-Selbsthilfegruppe Essstörungen Donnerstags um 18 Uhr

Ständig drehen sich deine Gedanken um ESSEN. Ob gedanklich oder emotional nimmt das Thema Essen und-/oder Nicht-Essen eine zentrale Rolle bei dir ein?

Die moderierte Onlineselbsthilfegruppe findet jeden Donnerstag um 18 Uhr, via ZOOM Meeting statt und richtet sich an Personen die unter Anorexie und Bulimie leiden.

Die Teilnahme ist kostenlos und von zuhause aus per Video- oder Audiochat möglich. Sie benötigen lediglich ein Smartphone, ein Tablet, einen Laptop oder einen PC mit Kamera, Lautsprecher, Mikrofon und eine Internetflatrate.

Für die Anmeldung und bei Fragen zur Online-Selbsthilfegruppe wenden Sie sich bitte an Fabienne Crittendon, E-Mail: f.crittendon@selbsthilfe-saar.de

(Erwachsene) Kinder aus suchtbelasteten Familien

In einer Suchtfamilie dreht sich alles um den Süchtigen und sein Suchtmittel, doch was ist mit uns Kindern?

Die Medien liefern uns oft ein extremes Beispiel von Sucht und zeigen uns abhängige Menschen in Verbindung mit totaler Verwahrlosung. Doch oft steckt ein Mensch mit Familie, Arbeit und vor allen Dingen, mit Kindern dahinter. Kinder, die in dysfunktionalen Familien erwachsen werden müssen, und das oft viel zu schnell.

Das Schweigen darüber zu brechen, dient dazu, dass die Sucht kein Tabuthema mehr ist und es hilft vor allem dabei uns Angehörigen die beklemmende Last zu nehmen.

Manchmal reicht es jedoch schon, wenn man einfach mal zuhören kann, wie es anderen geht und sieht, dass man nicht allein ist mit allen Schwierigkeiten. Sicher können auch Tipps und Erfahrungswerte geteilt werden.

Genau das möchten wir anbieten – sofern gewünscht auch anonym.

Die Online-Selbsthilfegruppe „(Erwachsene) Kinder aus suchtbelasteten Familien“ trifft sich jeden Donnerstag um 20 Uhr, unser erstes virtuelles Treffen findet am Donnerstag, 11. März 2021 von 20:00 -21:30 Uhr statt.

Die Teilnahme ist kostenlos und von zuhause aus per Video- oder Audiochat möglich. Benötigt wird lediglich ein Smartphone, ein Tablet, einen Laptop oder einen PC mit Kamera, Lautsprecher, Mikrofon und eine Internetflatrate.

Bei Fragen zur Online-Selbsthilfegruppe wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: drkshgcoa@gmail.com


Anmeldungen bitte über das Online-Formular: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSciYh_g8095gp620fWBTsKWBjxAy4TPZcTlt0akTleO4-fnQA/viewform?usp=sf_link

1 2 3