Dibbelabbes – Ein Rezept gegen Altersarmut, 29. September in Blieskastel

„Gemeinsam gegen Armut im Alter“ so heißt das neue Hilfsprojekt der gemeinnützigen Stiftung Lebenswerte in Blieskastel. In Zusammenarbeit mit der Pilgerrast im Wallfahrtskloster Blieskastel und „Sparkasse zeigt Gesicht“ findet am Sonntag, 29. September, ab 12 Uhr im Kloster die Benefizveranstaltung: „Dibbelabbes – Ein Rezept gegen Altersarmut“ statt. Zubereitet wird der Dibbelabbes vom Männerkochclub Niederwürzbach. Aber auch wer sich dem Dibbelabbes nicht so hingezogen fühlt, kommt sicher auf seine Kosten. Für Getränke in der Pilgerrast ist ebenfalls gesorgt. Musikalisch wird der bekannte Liedermacher Wolfgang Winkler das Fest mit seinen Liedern zum Mitsingen begleiten. Auch das Lebenswerteglücksrad dreht sich und man kann viele schöne Preise gewinnen. Es können auch Geschichten und Gedichte über das Thema Dibbelabbes bei der Stiftung Lebenswerte eingereicht werden. Michael Meyer, Initiator der Veranstaltung und Geschäftsführer der gemeinnützigen Stiftung Lebenswerte: „Viele werden sich vielleicht auch an früher erinnern, wie Dibbelabbes noch eine Arme-Leute-Essen war. Dazu gibt es bestimmt einiges zu erzählen. Die besten Geschichten werden von einer Jury ausgewählt und bei der Veranstaltung präsentiert. Der 1. Preis wird mit einem Warengutschein in Höhe von 100 Euro gewürdigt. Die Dibbelabbesgeschichten können bis zum 15. September bei Michael Meyer, Birkenstraße 34, Blieskastel oder online unter www.stiftung-lebenswerte.com eingereicht werden. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Pilgerrast statt. Tischreservierungen können direkt über die Stiftung Lebenswerte oder mobil unter Tel. (0178) 2944871 vorgenommen werden. Zu den zahlreichen Aktivitäten besteht an diesem Tag auch die Möglichkeit, mit den Lebenswertebotschaftern ins Gespräch zu kommen und die Lebenswerteprojekte kennenzulernen oder sich über das Thema Armut im Alter auszutauschen. Es werden dabei auch Lösungsansätze und Hilfen aufgezeigt, die im Bereich der Möglichkeiten der gemeinnützigen Stiftung Lebenswerte liegen. Kontakt: www.stiftung-lebenswerte.com, E-Mail lebenswerte@t-online.de

Diabetiker-Treff Weiskirchen: Referat am 24. September

Das Diabetiker-Treff Weiskirchen lädt ein zu einem Referat am Dienstag, 24. September, um 16.30 Uhr in die Saarlandhalle in der Hochwald-Kliniken. Der Referent Dr. Josef Wenzl, Diabetologe DDG mit einer Schwerpunktpraxis in Rehlingen-Siersburg, spricht zum Thema „Neue Praxisempfehlungen DDG 2018: Was kommt nach Metformin?“ Laut Schätzungen sind zehn Prozent der Menschen im Saarland an „Diabetes mellitus“ erkrankt. Diabetes gehört zu den Erkrankungen, die nicht nur mit weit reichenden Folgen für den Betroffenen und seine Familie verbunden sind, sondern auch zu den teuersten im Gesundheitswesen. Was es neues in den Praxisempfehlungen der DDG gibt, will Dr. Wenzl näher bringen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Aauch Angehörige sind willkommen. Weitere Informationen gibt es beim Diabetiker-Treff Weiskirchen, Gerda Reinert (MSc), Tel. (06876) 171510 oder Tel. (06872) 504987

Gesprächskreis für trauernde Eltern am 26. September in Neunkirchen

Die Evangelische Familienbildungsstätte der Diakonie Saar lädt ab Herbst in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Neunkirchen und dem Dekanat Neunkirchen des Bistums Trier zu einem Gesprächskreis für trauernde Eltern ein. Pfarrerin Britt Goedeking und Pastoralreferentin Sibylle Rhein wollen trauernde Eltern, die ihr Kind im Erwachsenenalter verloren haben, ein Stück auf ihrem Weg begleiten und ihnen Gelegenheit geben, ihre Trauer auszusprechen und zu ihren Gefühlen und Ängsten zu stehen. Das erste Treffen findet am Donnerstag, 26. September, von 17 bis 19 Uhr im Gemeindezentrum Christuskirche (Unterer Markt 5) in Neunkirchen statt. Weitere Termine sind am 17. und 24. Oktober, 14. und 28. November sowie am 12. Dezember geplant. Die Teilnahme ist kostenlos. Infos und Anmeldung bis 19. September bei der Evangelischen Kirchengemeinde Neunkirchen, Heizengasse 6 in Neunkirchen, Tel. (06821) 23380 oder bei der Evangelischen Familienbildungsstätte Saarbrücken, Tel. (0681) 61348, E-Mail fambild-sb@dwsaar.de oder im Internet www.familienbildung-saar.de

Verein „Pro Voce“ bietet Beratung in neuen Räumlichkeiten an

Die Informations- und Beratungsstelle „Stottern im Saarland“ des Vereins Pro Voce bietet in der Maximinstraße 35 in Dillingen jeden Mittwoch von 12 bis 14 Uhr eine telefonische Erstberatung zu Früherkennung, Therapie, sowie zum Thema „Stottern und Schule“ an. Donnerstags von 12 bis 14 Uhr kann zudem eine Fachberatung in den Räumen des Vereins in Anspruch genommen werden. Weiterhin finden jeweils mittwochs ab 19 Uhr für Jugendliche und donnerstags ab 19 Uhr für Erwachsene die Treffen der „Selbsthilfegruppe Stottern“ statt.
Weitere Informationen unter Telefon (0 68 31) 7 45 40 oder per mail an info@pro-voce.de.

29.09.19 Selbsthilfe und Gesundheitstag Saarlouis

Am 29.09.19 findet von 13.30-18.30 Uhr der Selbsthilfe und Gesundheitstag für alle Bürgerinnen und Bürger im Vereinshaus Saarlouis-Fraulautern statt. Die Arbeitsgemeinschaft für gesundheitliche Aufklärung lädt Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein.

Es finden Fachvorträge zum Thema Schlafstörungen, chronischer Schmerz und Asthma bronchiale statt. Dazu informieren die Selbsthilfegruppen im Landkreis Saarlouis an Infoständen über ihre Arbeit. Weiter werden kostenlose Lungenfunktionstests, Blutdruck-, Cholesterin- und Blutzuckermessungen sowie ein buntes Rahmenprogramm für Jedermann mit Kaffee und Kuchen unter der Mitgestaltung des GKG Fraulautern e.V. geboten.

32. Saarländischer Diabetikertag am 19.10.19

Der Deutsche Diabetikerbund, Landesverband Saarland e.V. lädt zum 32. Saarländischen Diabetikertag ein.

Die Veranstaltung findet am 19.10.19 von 13.00-17.30 Uhr in der Kulturhalle Am Markt in Heusweiler statt.

Ein Leben so normal wie möglich. Das streben in Deutschland mehr als 8 Millionen Menschen mit Diabetes an. Neue Therapieansätze zu Ihrer besseren Lebensqualität lauten die Themen dieses stattfindenden Tages.

Anmeldung:

Jeder, auch Angehörige sind herzlich willkommen. Eine persönliche Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenfrei!

Nähere Infos:

Landesgeschäftsstelle DDB-Saarland e.V.

Tel.: 06806/953571

E-Mail: ddbsaarland@t-online.de

www.diabetiker-saar.de

 

 

1 2