Selbsthilfegruppe Schuppenflechte (Psoriasis) trifft sich am 17. Juli in St. Wendel

Das Leben mit Schuppenflechte (Psoriasis) ist häufig sehr belastend. Der Deutschen Psoriasis-Bund (DPB) hilft und unterstützt Erkrankte. Mehr als zwei Millionen Menschen in Deutschland leiden nach DPB-Angaben an der umgangssprachlich Schuppenflechte genannten Krankheit. In den regionalen Selbsthilfegruppen des DPB tauschen sich Erkrankte über ihre Erfahrungen aus und geben einander nicht nur Halt und Unterstützung, sondern auch wertvolle Tipps zum alltäglichen Umgang mit der Erkrankung. Das nächste Treffen der Regionalgruppe Saarland ist am Mittwoch, 17. Juli, um 18 Uhr im St. Wendeler Unternehmer- und Technologiezentrum UTZ (Werschweilerstraße 40, Raum 2).
Ansprechpartnerin: Helene Ball, Tel. (0 68 52) 99 17 39 oder E-Mail: rg-saarland@psoriasis-bund.de.

Erfahrungsaustausch zur Schuppenflechte am 17. Juli in Neunkirchen

Das Leben mit Schuppenflechte (Psoriasis) ist häufig sehr belastend. Beim Deutschen Psoriasis Bund e.V. (DPB) erhalten Erkrankte Hilfe und Unterstützung. Mehr als zwei Millionen Menschen in Deutschland sind an Psoriasis, auch Schuppenflechte genannt, erkrankt. Die Schuppenflechte ist nicht nur eine chronische Haut- und Gelenkerkrankung, sondern sie geht sehr häufig auch mit erheblichen psychosozialen Belastungen, mit Stigmatisierung und Diskriminierung im Alltag einher. Menschen mit Psoriasis leben und leiden meist im Verborgenen. Sie verstecken sich und ihre Erkrankung, denn ein „von der Norm abweichendes“ Hautbild kann äußerst belastend sein. Beim Deutschen Psoriasis Bund (DPB), der Selbsthilfeorganisation von und für Menschen mit Schuppenflechte erhalten Erkrankte und ihre Angehörigen unabhängige und qualitätsgesicherte Infos zur Psoriasis und Psoriasis-Arthritis sowie zu aktuellen und anerkannten Therapiemöglichkeiten. In den Selbsthilfegruppen des DPB tauschen sich Erkrankte über ihre Erfahrungen aus und geben einander nicht nur Halt und Unterstützung, sondern auch wertvolle Tipps zum alltäglichen Umgang mit der Erkrankung. Bei Fragen gibt es Infos unter www.psoriasis-bund.de oder beim nächsten Treffen der Regionalgruppe Saarland am Mittwoch, 17. Juli um 18 Uhr im UTZ St. Wendel, Werschweilerstraße 40, Raum 2, St. Wendel, Helene Ball, Tel. (06852) 991739 oder rg-saarland@psoriasis-bund.de

Medizinischer Infobus am 22. Juli in Saarbrücken

Am Montag, 22. Juli, zwischen 10 und 16 Uhr, hält der signalrote Infobus der Aufklärungsinitiative „Herzenssache Lebenszeit“ in Saarbrücken vor der Europagalerie. Hier haben alle Interessierten die Gelegenheit, sich umfassend über Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfall und Herzinfarkt sowie über die Gefahren und vor allem die Verhinderung von Diabetes mellitus zu informieren. Sie haben die Möglichkeit, im direkten Gespräch mit Experten ihre Fragen zu stellen und ihr persönliches Risiko für Diabetes, Schlaganfall bzw. Herz-Kreislauf-Erkrankungen testen zu lassen. Besetzt ist der Bus mit der Oberärztin der Neurologie, Christiane Chang, Ernährungsberaterin Monika Emich-Schug und Anne-Kathrin Brach-Hamé, eine auf Schlaganfall spezialisierte Pflegekraft (Stroke nurse). Mit einem Infostand dabei ist auch die IKK Südwest. Hier führt Gesundheitsberaterin Bettina Bergmann Messungen per so genanntem CardioScan durch. Damit lassen sich frühzeitig Anzeichen möglicher Herz-Kreislaufprobleme aufspüren.

„Gepflegtes“ Frühstück am 26. Juli in Neunkirchen

Die Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland (KISS),
lädt wieder zum „gepflegten Frühstück“ ein.
Die monatlichen Treffen in gemütlicher Atmosphäre bieten den Teilnehmern
den gemeinsamen Erfahrungsaustausch, die Möglichkeit Fragen zu stellen und Informationen
zu den Themen Pflege, Selbsthilfe und Teilhabe.
Der nächste Termin ist am 26. Juli von 9-11 Uhr
in der kath. Familienbildungsstätte, Marienstr.5 in Neunkirchen.
Der Kostenbeitrag für das Frühstück beträgt 3 Euro
Anmeldung und nähere Infos bei Fr.Rentmeister,Tel.0176/45 83 91 20

Seniorenmittagstisch am 30. Juli in Furpach

Die Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland (KISS) lädt im
Rahmen des Programmes „Förderung des ehrenamtlichen Engagements im Sozialbereich im Saarland
zum gemeinsamen Mittagstisch für Senioren ein.
Immer dienstags in den ungeraden Kalenderwochen treffen sich die Senioren zum gemeinsamen
Essen und netten Gesprächen in der Reiterklause.
Der nächste Termin ist am 30.Juli ab 11.30 Uhr, beim Wallratsroth 15 in Furpach.
Es gibt: Blumenkohlauflauf mit Salzkartoffeln und zum Nachtisch: Eis mit Sahne
Preis: 8,50
Das Lokal ist barrierefrei und verfügt über eine behindertengerechte Toilette.
Bon Verkauf bei Fr. Paul Tel.: 0151/ 152 110 17
oder Hr. Halfmann, Tel: 06821/32490

Tanzworkshop der Saarländischen Krebsgesellschaft am 26. und 27. Juli

Tanzworkshop in Saarbrücken
26.07.2019 16:00 -19:00 Uhr
27.07.2019 10:00 -15:45 Uhr

Tag 1
16:00 – 16:45 Begrüßung und Einführung
Krebs – was passiert mit mir?
16:45 – 17:30 Tanzen – Die ersten Schritte
17:30 – 17:45 Pause
17:45 – 18:15 Vortrag – Selber aktiv werden!
18:15 – 19:00 Tanzen – Den Tag entspannt ausklingen lassen

Tag 2
10:00 – 10:30 Tanzen – Wiederholung und neue Schritte
10:30 – 11:15 Vortrag – Wissen hilft!
11:15 – 12:00 Tanzen – Langsam kommen die Schritte in den Füßen an
12:00 – 12:45 Mittagspause
12:45 – 13:30 Vortrag – Nebenwirkungen, was hilft?
13:30 – 14:15 Tanzen – Spaß bei der Bewegung
14:15 – 14.30 Pause
14:30 – 15:15 Vortrag – Was kann ich selber tun?
15:15 – 15:45 Abschlusstraining
Tanzworkshop in Saarbrücken

Anmeldung und Info:
Saarländische Krebsgesellschaft e.V.
Telefon: 0681 / 30 988 100, Telefax: 0681 / 30 988 111
E-Mail: info@saarlaendische-krebsgesellschaft.de

Veranstaltungsort:
SV Saar 05 Tanzsport e.V.
Tanzsportzentrum
Strasse des 13. Januar, 10
66121 Saarbrücken

1 2