EUTB Online-Gesprächskreis mittwochs in geraden Kalenderwochen um 16 Uhr

SAARBRÜCKEN Die EUTB bietet jeweils mittwochs in geraden Kalenderwochen um 16 Uhr (Achtung – geänderte Uhrzeit!) einen moderierten Online-Erfahrungsaustausch zur Bewältigung der aktuellen Situation an. Das erste Treffen soll ein Forum des Erfahrungsaustauschs sein, in der Folge wollen wir uns Ihren konkreten Fragen und Anliegen widmen. Der nächste Termin ist am 10. Juni! In Zeiten der Schließung öffentlicher Angebote ist die ambulante Betreuung eingeschränkt, Kinder mit Behinderungen sind seit Wochen ohne Therapien und Schule, Menschen in besonderen Wohnformen können keine Besuche außerhalb der Einrichtung machen, dringende Anträge für Unterstützungsleistungen werden verschleppt, da auch bei Ämtern wenig Beratung zur Verfügung gestellt wird. Es stellt sich die Frage, wie wollen wir leben? Was bedeutet für uns, in Würde zu leben? Wie kann die Würde aller Menschen gewahrt und mit dem Recht auf Leben vereinbart werden? Es sind ethische, rechtliche und gesellschaftliche Fragen, die sich sicher nicht mit einem “Richtig” oder “Falsch” beantworten lassen. Aber gerade in den Zeiten der Isolation ist die Diskussion darüber wichtig, um Wege aus der Ausgrenzung der als Risikogruppe bezeichneten Personenkreis der Menschen mit Behinderung aufzuzeigen. Die Teilnahme ist kostenlos und von zuhause aus per Video- oder Audiochat möglich. Sie benötigen lediglich ein Smartphone, ein Tablet, einen Laptop oder einen PC mit Kamera, Lautsprecher, Mikrofon und eine Internetflatrate. Die Treffen werden über die Zoom Meeting App stattfinden. Diese können Sie automatisch über unserer Einladung zum Online Gruppenmeeting auf Ihrem PC/Laptop installieren oder für Ihr Smartphone oder Tablet in Ihrem App Store kostenlos herunterladen. Bei Fragen zum Online- Austausch wenden Sie sich bitte an Julia Sand, 01520 7523889, j.sand@teilhabeberatung-saarland.de

Online-Selbsthilfegruppe Angststörungen und Panikattacken jeden Montag um 18 Uhr

Die KISS bietet jeden Montag um 18 Uhr eine moderierte Online-Selbsthilfegruppe zum Thema Angststörungen und Panikattacken an. Die Teilnahme ist kostenlos und von zuhause aus per Video- oder Audiochat möglich. Sie benötigen lediglich ein Smartphone, ein Tablet, einen Laptop oder einen PC mit Kamera, Lautsprecher, Mikrofon und eine Internetflatrate.

Für die Anmeldung und bei Fragen zur Online-Selbsthilfegruppe wenden Sie sich bitte an Frank Lessel, Tel. 0176 – 81 18 45 42, E-Mail: f.lessel@selbsthilfe-saar.de

Online-Selbsthilfegruppe Depression dienstags in geraden Kalenderwochen um 18 Uhr

Die KISS – Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland und das Saarländische Bündnis gegen Depression bieten jeden Dienstag an geraden Kalenderwochen um 18 Uhr eine moderierte Online-Selbsthilfegruppe zum Thema Depression an.

Die Teilnahme ist kostenlos und von zuhause aus per Video- oder Audiochat möglich. Teilnehmende benötigen lediglich ein Smartphone, ein Tablet, einen Laptop oder einen PC mit Kamera, Lautsprecher, Mikrofon und eine Internetflatrate.

Anmeldung unter kontakt@depression-saarland.de

Online-Selbsthilfegruppe Essstörungen am 17. September um 18 Uhr

Die KISS – Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland bietet am Donnerstag, 17. September um 18 Uhr eine moderierte Online-Selbsthilfegruppe zum Thema Essstörung an.

Die Teilnahme ist kostenlos und von zuhause aus per Video- oder Audiochat möglich. Teilnehmende benötigen lediglich ein Smartphone, ein Tablet, einen Laptop oder einen PC mit Kamera, Lautsprecher, Mikrofon und eine Internetflatrate.

Anmeldung unter kontakt@selbsthilfe-saar.de