Gemeinsam laufen

Am 20.10.19 findet der „Freundschaftslauf gegen Depression des saarländischen Bündnisses zum 11.Mal im deutsch französischen Garten in Saarbrücken statt.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich gemeinsam mit anderen und einem qualifizierten Trainer auf den Lauf vorzubereiten. Egal ob Sie Anfänger, Profi oder Wiedereinsteiger sind.

 

 

Wann?

18.09.19, 02.10.19 und 16.10.19

von 17.45 – 18:45 Uhr

 

Wo? Treffpunkt?

Am Waldhaus · Meerwiesertalweg 80       66123 Saarbrücken

 

Anmeldung bis zum 09. September 2019

 

bei der KISS: Tel: 0681 9602130

E-Mail: kontakt@selbsthilfe-saar.de

Oder dem saarländischen Bündnis gegen Depression:

Tel: 0681 4031067,

E-Mail: kontakt@depression-saarland.de

Selbsthilfetag der gesetzlichen Krankenkassen im Saarland am 31. August in Saarbrücken

11 bis 17 Uhr,
Vorplatz Europagalerie,
Reichsstraße Saarbrücken |

Die gesetzlichen Krankenkassen im Saarland haben sich zur
GKV-Gemeinschaftsförderung zusammengeschlossen und fördern
gemeinschaftlich die gesundheitsbezogene Selbsthilfe. Sie schätzen
die Arbeit der Selbsthilfegruppen und -verbände sehr und unterstützen
diese bereits seit vielen Jahren.

Selbsthilfegruppen sind ein wichtiger Bestandteil des Gesundheitssystems
und leisten einen maßgeblichen Beitrag dazu, die Situation
chronisch kranker oder behinderter Menschen und auch ihrer Angehörigen
durch Angebote der Selbsthilfe zu verbessern. Die Arbeit in
den Selbsthilfegruppen erfolgt überwiegend ehrenamtlich und nimmt
einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert ein.

Daher freuen wir uns erneut, mit Unterstützung der Kontakt- und Informationsstelle
für Selbsthilfe im Saarland (KISS), den GKV-Selbsthilfetag
in Saarbrücken zu veranstalten und den Akteuren die
Möglichkeit zu geben, ihre wichtige Arbeit der Öffentlichkeit zu
präsentieren und die Menschen dazu zu motivieren sich ebenfalls
in der Selbsthilfe zu engagieren. Denn aktiv und stark ist man nur
Miteinander und Gemeinsam!

www.selbsthilfetag-saarland.de

Programmflyer

Plakat

Fachtagung zum Thema Suchtprävention 30. Oktober 2019, CFK – Spiesen-Elversberg

Der Fachtag der Koordinierungsstelle
Gesundheitliche Chancengleichheit (KGC) im
Saarland stellt das Thema Suchtprävention in den
Mittelpunkt.
Wie können wir die Suchtprävention im Saarland
stärker vernetzen?
Wie wollen wir die Suchtprävention in den
kommenden Jahren gestalten?
Die Fachtagung bietet eine Plattform zur Förderung
des Austauschs und der interdisziplinären
Zusammenarbeit.
Die Veranstaltung soll zur Sensibilisierung für
Möglichkeiten der Suchtprävention von Geburt an
bis ins hohe Alter und für settingübergreifende
Angebote beitragen.

Programmflyer

Solokünstler – alleinerziehend ohne Stress

Mit „Solokünstler – Alleinerziehend ohne Stress“ präsentiert „St. Ingbert lebt gesund!“ allen Alleinerziehenden ein innovatives Projekt zur Stressbewältigung. Ziel ist es, mental zu stärken, praktische Tipps von Betroffenen und Experten weiterzugeben und grundlegende Stressbewältigungskompetenzen zu vermitteln. Im September und August erwartet alle interessierten Alleinerziehenden ein informatives und innovatives Veranstaltungsprogramm in der Stadt St. Ingbert. Neben Vorträgen und Informationsveranstaltungen besteht die Möglichkeit, an einem dreiteiligen Stressbewältigungsseminar teilnehmen.

Infoflyer

KISS Projektleiter / Projektleiterin Stellenausschreibung

Die Landesvereinigung SELBSTHILFE e.V. ist der Spitzenverband von Menschen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen im Saarland. Sie ist Träger der Projekte Kontakt- und informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland, KISS und des saarländischen Bündnisses gegen Depression und Beratungsstellen der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland, KISS

einen Projektleiter, eine Projektleiterin

in Vollzeit

ihr Aufgabenbereich

  • Selbstständige Leitung der Kontaktstelle

Organisation und Geschäftsführung des Projektes

 

  • Recherche zur Selbsthilfearbeit, regional und überregional
  • Aufbereitung, Dokumentation und Weitergabe der Informationen
  • Beratung und Unterstützung von Menschen in schwierigen Lebenslagen und von privaten und professionellen Bezugspersonen aus deren Umfeld
  • Beratung und Begleitung von Selbsthilfegruppen und –organisationen in den unterschiedlichen Phasen der Gruppenarbeit z.B. in der Gründung und/oder in Krisensituationen
  • Öffentlichkeits- Bildungs-, und Vernetzungsarbeit
  • Organisation von Veranstaltungen
  • Projektentwicklung und –implementierung

 

Wir erwarten

abgeschlossenes Studium (Diplom, Master oder Bachelor) im Bereich soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Psychologie, Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsmanagement oder Betriebswirtschaft mit sozialer Ausrichtung

EDV Kompetenz, sicherer Umgang mit Microsoft Office Programmen, Internetnutzung, Social Media

  • Berufserfahrung in der Leitung von größeren Projekten
  • Kenntnisse in Verwaltung, Personalführung und Qualitätsmanagement
  • Belastbarkeit, Organisationstalent, Zuverlässigkeit
  • Analytisches Denkvermögen und unternehmerisches Denken
  • zielorientierte und eigenständige Arbeitsweise
  • Kommunikationsstärke und selbstsicheres Auftreten
  • Fähigkeit zu selbstständigen Arbeiten
  • zeitliche Flexibilität im Bedarfsfall, auch zu unüblichen Arbeitszeiten
  • Spaß an Verantwortung und konzeptioneller Weiterentwicklung von Konzepten
  • Führerschein
  • Umfangreiche EDV Kenntnisse, Internet und Social Media

 

und

  • Interesse und Freude an der Arbeit mit Gruppen, Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen
  • Wertschätzung des freiwilligen Engagements der Menschen in der Selbsthilfebewegung und im Ehrenamt

 

Wir bieten

  • ein abwechslungsreiches und vielseitiges Arbeitsfeld
  • ein kompetentes Team
  • Fort- und Weiterbildung
  • Attraktives Gehalt in Anlehnung an TV –L

 

Senden Sie ihre Bewerbung mit den entsprechenden Nachweisen im PDF Format per E-Mail an bewerbung@selbsthilfe-im-saarland.de

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerberin, als Bewerber Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Landesvereinigung SELBSTHILFE e.V. Futterstr. 27, 66111 Saarbrücken

Tel: 0681/9102423

www.selbsthilfe-im-saarland.de oder besuchen Sie uns auf Facebook

Lauf gegen Depression 20.10.19

 

 

Am 20.10.19 findet der „Freundschaftslauf gegen Depression“ des saarländischen Bündnisses zum 11.Mal im deutsch französischen Garten in Saarbrücken statt.

Allein und ohne Anleitung fällt es oft schwer, den richtigen Start zu finden, um sich auf diesen Lauf vorzubereiten. Genau dabei möchten wir Sie in diesem Jahr unterstützen.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich gemeinsam mit anderen und einem qualifizierten Trainer in drei bis vier Trainingseinheiten auf den Lauf vorzubereiten.

Die richtige Technik, das richtige Tempo, sinnvolle Ergänzungsübungen und vor allem der Spaß an der Bewegung in der Gruppe sind wichtig und am Ende steht immer der Stolz, das Ziel, das anfangs so weit weg schien, erreicht zu haben.

Weitere Informationen bei der KISS: Tel: 06819602130

E-Mail: kontakt@selbsthilfe-saar.de

Oder dem saarländischen Bündnis gegen Depression: Tel: 0681 4031067

E-Mail: kontakt@depression-saarland.de

Der SaarLandlauf – das Saarland auf Wanderwegen laufend umrunden

Die Laufgemeinschaft Saarbrücken (LAG) führt ein ganz besonderes Projekt durch: den saarLANDlauf. „Wir wollen das Saarland auf dem Saarland-Rundwanderweg laufend umrunden und laden dazu alle saarländischen Läuferinnen und Läufer ein“, sagte der 1. Vorsitzende Dirk Eichler-Uebel. Die LAG stellte das Vorhaben bei einem Pressegespräch in der Herrmann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken vor. Von Sommer 2019 bis Frühjahr 2020 bietet die Laufgemeinschaft jeweils sonntags alle 14 Tage einen Freundschaftslauf über 20 Etappen mit jeweils etwa 20 Kilometern an. „Wichtig ist uns dabei, dass die insgesamt 388 Kilometer lange Strecke nicht nur von Topathleten, sondern auch von ganz normalen Durchschnittsläufern bewältigt werden kann, die in der Lage sind, 20 Kilometer in gemütlichem Tempo zu laufen“, sagte Eichler-Uebel.

Vereine als Paten

Für die meisten Etappen des saarLANDlauf konnten andere saarländische Vereine als Paten gewonnen werden. Diese erkunden im Vorhinein die Strecken, stellen Laufbegleiter und organisieren Start und Ziel. Treffpunkt jeder Etappe ist das jeweilige Ziel, von dem es einen Bustransport an den Startpunkt gibt. So sollen unnötige Autofahrten vermieden werden. Der Teilnehmerbeitrag für alle Läufe beträgt 20 Euro. Dafür bekommen die Läufer eine Startnummer, die für alle 20 Etappen gültig ist. Es ist auch möglich, gegen ein Entgelt von jeweils 5 Euro an einzelnen Etappe teilzunehmen. Die erste Etappe am Sonntag, 18. August, führt von Saarbrücken nach St. Ingbert. Dazu treffen sich die Läuferinnen und Läufer um 9 Uhr 30 in St. Ingbert am Bahnhof. Von dort geht es mit dem Zug nach Saarbrücken, wo Schirmherrin, Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger gegen 10 Uhr den Startschuss gibt. „Sport bringt Menschen zusammen. Und das Laufen bringt die Menschen und das Land zusammen. Der saarLANDlauf ist ein Paradebeispiel für den wunderbaren, verbindenden Charakter des Laufsports, abseits der großen Wettkämpfe“, betont Rehlinger. „Laufend und in der Gemeinschaft mit anderen unser schönes Bundesland erkunden, für diese Veranstaltung bin ich sehr gerne Schirmherrin.“ Dieser Freundschaftslauf zeige auf ganz besondere Weise, was das Saarland ausmache: „aktive Vereine, ehrenamtliches Engagement, Stolz auf unser schönes Bundesland und Zusammenhalt untereinander.“ Die letzte Etappe führt am 17. Mai 2020 von Völklingen nach Saarbrücken. Anschließend werden die Läuferinnen und Läufer mit den meisten Teilnahmen ausgezeichnet.
Anmeldung

Die LAG bittet alle Läuferinnen und Läufer sich anzumelden, um die Planung der einzelnen Läufe zu erleichtern. Anmeldungen sind möglich unter www.saarlandlauf.de. Die LAG Saarbrücken dankt Saarland Sporttoto, den Saarland Spielbanken und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr für die Unterstützung, ohne die der saarLANDlauf nicht möglich wäre.

1 2 3