KISS ab sofort zu den üblichen Öffnungszeiten besetzt

Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland ist ab sofort zu den üblichen Öffnungszeiten besetzt.

Beratungen können per E-Mail oder telefonisch vereinbart werden. Diese können vor Ort unter Einhaltung der Hygienerichtlinien stattfinden. Beratungen am Telefon oder per E-Mail sind wie gewohnt möglich.

Die ausführlichen Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen der saarländischen Landesregierung finden Sie auf unserer Internetseite unter

https://corona.saarland.de/DE/home/home_node.html

Die KISS ist zu folgenden Zeiten per Telefon und Mail zu erreichen:

Mo – Do 10 bis 16 Uhr, Fr 10 bis 14 Uhr

Telefon: 0681 960 213 0
Mobil: 0159 01711163
Mail: kontakt@selbsthilfe-saar.de

KISS berät zum Thema Online-Treffen von Selbsthilfegruppen

Durch die aktuellen Ausgangsbeschränkungen sind leider auch keine Treffen der Selbsthilfegruppen möglich. Die zwischenmenschliche Kommunikation und der Austausch in den Gruppen können nur begrenzt oder gar nicht stattfinden. Dies kann eine zusätzliche Belastung darstellen.

Umso wichtiger ist, dass ein gewisses Maß des gewohnten und wichtigen Miteinanders aufrechterhalten bleibt und es die Möglichkeit des  gemeinsamen Austauschs gibt.

Eine Möglichkeit in Kontakt zu bleiben, bieten Videochat-Apps. Doch welche soll man nehmen, welche technischen Voraussetzungen sind erforderlich, wie organisiere ich ein Treffen, was muss ich bei der Online-Kommunikation beachten und wie sieht es mit dem Datenschutz aus?

Wenn Sie sich mit Ihrer Selbsthilfegruppe- oder organisation gern mit Hilfe einer Videochat-App austauschen wollen und Fragen zur technischen und organisatorischen Umsetzung haben, können Sie sich gern an die KISS wenden. Wir beraten Sie kostenlos, damit Sie die für Ihre Gruppe oder Organisation geeignete Lösung finden. Anfragen hierzu richten Sie bitte an Frank Lessel, f.lessel@selbsthilfe-saar.de  

GKV Leitfaden in einfacher Sprache zum Thema Gruppen-Treffen der Selbsthilfe im Internet

Das Corona-Virus hat unser gewohntes Leben stark verändert.
Die Treffen von Ihrer Selbsthilfe-Gruppen können nun schon eine ganze
Zeit lang nicht mehr wie sonst stattfinden.
Sicher vermissen Sie den Austausch mit anderen Betroffenen.
Für viele von Ihnen ist die Gruppe extrem wichtig.

Wir wissen, dass viele von Ihnen noch nicht mit Internet -Treffen vertraut
sind.
Manche Menschen fürchten sich vor der Technik.
Manche Menschen fürchten sich vor Daten-Klau.

Wir wollen Ihnen die Verfahren und Regeln in einer leicht verständlichen
Sprache erklären.

Hier finden Sie den GKV Leitfaden in einfacher Sprache zum Thema Gruppen-Treffen im Internet

So können Sie frei entscheiden, ob Sie diese Art von Gruppen∙treffen
einmal ausprobieren möchten.
Bei Fragen stehen wir selbstverständlich zu Ihrer Verfügung.
Ebenso können Sie sich an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der
Selbsthilfe-Kontaktstelle wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre
GKV-Gemeinschaftsförderung im Saarland

KISS berät auch per Online Video Chat

Beratungsgespräche bietet die KISS – Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland auch per Online Video Chat an. Wo finde ich Unterstützung in einer schwierigen Lebenssituation? Welche Hilfsangebote kann ich bei seelischen Problemen oder einer chronischen Erkrankung in Anspruch nehmen? Kann mich eine Selbsthilfegruppe unterstützen und wo finde ich diese? Diese Fragen können per Online Video Chat geklärt werden, wenn Ratsuchende aufgrund ihrer beruflichen, gesundheitlichen oder privaten Situation keine Möglichkeit haben, persönlich vorbeizukommen. Termine für ein Beratungsgespräch per Online Video Chat können unter Tel. 0681 9602130 oder per Mail unter kontakt@selbsthilfe-saar.de vereinbart werden.

Umfrage zur Prüfung von Webseiten auf Barrierefreiheit

Guten Tag, mein Name ist Noah Helmin und ich studiere Information Management im Master an der Hochschule Kaiserslautern, am Standort Zweibrücken. In meiner Masterthesis mit dem Titel „Bewertung eines standardkonformen Testverfahrens zur Prüfung von Webseiten auf Barrierefreiheit gemäß Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.1 sowie EN 301 549 und Adaption für Apps auf mobilen Endgeräten“ möchte ich analysieren, ob das BITV-Testverfahren sinnvoll gestaltet ist. Das BITV-Testverfahren prüft den Aufbau und die Funktionalität von Webseiten auf Barrierefreiheit. Dazu befrage ich Personen über Ihre Einschätzungen und Eindrücke im Internet.

Der Fragebogen ist in fünf Teile gegliedert. Der erste Teil beschäftigt sich mit Ihren Bewertungen und allgemeinen Eindrücken von Webseiten. Der zweite Teil konzentriert sich auf einzelne Prüfschritte des BITV-Testverfahrens. Im dritten Teil stelle ich Ihnen einige Aufgaben, die Sie bitte durchführen und Ihre Ergebnisse benennen wollen. Im vierten Teil erfrage ich Ihren abschließenden Eindruck, bezogen auf BITV. Der letzte Teil dient der Validierung des Fragebogens.

Mit dem Ausfüllen des Fragebogens erklären Sie sich einverstanden, dass ich die anonymisierten Antworten für meine Masterarbeit verwenden darf.  
Vielen Dank für Ihre Unterstützung. 

Fragebogen

Umfrageergebnisse: Wie bleiben Sie mit Ihren Selbsthilfegruppen- und Institutionen in Kontakt?

Die KISS hatte Selbsthilfegruppen- und Institutionen gefragt, wie sie im Hinblick auf die aktuelle Corona Situation mit ihren Mitgliedern in Kontakt bleiben. Für die vielen Rückmeldungen bedanken wir uns herzlich. Nachfolgend sind die Umfrageergebnisse aufgeführt, Mehrfachnennungen waren möglich. Die meisten bleiben über Telefon, E-Mail und WhatsApp in Kontakt. Manche nutzen hierfür auch Facebook oder einen Videochat. Instgramm und Twitter werden kaum oder gar nicht genutzt.

1 2