Online-Selbsthilfegruppe Angststörungen und Panikattacken jeden Montag um 18 Uhr

Die KISS bietet jeden Montag um 18 Uhr eine moderierte Online-Selbsthilfegruppe zum Thema Angststörungen und Panikattacken an. Die Teilnahme ist kostenlos und von zuhause aus per Video- oder Audiochat möglich. Sie benötigen lediglich ein Smartphone, ein Tablet, einen Laptop oder einen PC mit Kamera, Lautsprecher, Mikrofon und eine Internetflatrate.

Für die Anmeldung und bei Fragen zur Online-Selbsthilfegruppe wenden Sie sich bitte an Frank Lessel, Tel. 0176 – 81 18 45 42, E-Mail: f.lessel@selbsthilfe-saar.de

Online-Selbsthilfegruppe Essstörungen am 17. September um 18 Uhr

Die KISS – Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland bietet am Donnerstag, 17. September um 18 Uhr eine moderierte Online-Selbsthilfegruppe zum Thema Essstörung an.

Die Teilnahme ist kostenlos und von zuhause aus per Video- oder Audiochat möglich. Teilnehmende benötigen lediglich ein Smartphone, ein Tablet, einen Laptop oder einen PC mit Kamera, Lautsprecher, Mikrofon und eine Internetflatrate.

Anmeldung unter kontakt@selbsthilfe-saar.de

Depression Selbsthilfegruppe trifft sich jeden Donnerstag um 18 Uhr in Dillingen

Selbsthilfegruppe für Depression
Menschen, die von Traurigkeit, Depression, Angst und Erschöpfung stark belastet sind, kann es helfen mit anderen, denen es ähnlich geht, darüber zu sprechen. Die KEB in Dillingen hat in Zusammenarbeit mit dem Saarländischen Bündnis gegen Depression eine Selbsthilfegruppe ins Leben gerufen. Sie trifft sich immer donnerstags um 18 Uhr. Wegen der Verordnung zur Eindämmung der Pandemie ist eine Anmeldung erforderlich. Infos bei Gerhard Alt von der KEB unter Tel: (0 68 31) 76 02 41

KISS berät zum Thema Online-Treffen von Selbsthilfegruppen

Durch die aktuellen Ausgangsbeschränkungen sind leider auch keine Treffen der Selbsthilfegruppen möglich. Die zwischenmenschliche Kommunikation und der Austausch in den Gruppen können nur begrenzt oder gar nicht stattfinden. Dies kann eine zusätzliche Belastung darstellen.

Umso wichtiger ist, dass ein gewisses Maß des gewohnten und wichtigen Miteinanders aufrechterhalten bleibt und es die Möglichkeit des  gemeinsamen Austauschs gibt.

Eine Möglichkeit in Kontakt zu bleiben, bieten Videochat-Apps. Doch welche soll man nehmen, welche technischen Voraussetzungen sind erforderlich, wie organisiere ich ein Treffen, was muss ich bei der Online-Kommunikation beachten und wie sieht es mit dem Datenschutz aus?

Wenn Sie sich mit Ihrer Selbsthilfegruppe- oder organisation gern mit Hilfe einer Videochat-App austauschen wollen und Fragen zur technischen und organisatorischen Umsetzung haben, können Sie sich gern an die KISS wenden. Wir beraten Sie kostenlos, damit Sie die für Ihre Gruppe oder Organisation geeignete Lösung finden. Anfragen hierzu richten Sie bitte an Frank Lessel, f.lessel@selbsthilfe-saar.de  

KISS berät auch per Online Video Chat

Beratungsgespräche bietet die KISS – Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland auch per Online Video Chat an. Wo finde ich Unterstützung in einer schwierigen Lebenssituation? Welche Hilfsangebote kann ich bei seelischen Problemen oder einer chronischen Erkrankung in Anspruch nehmen? Kann mich eine Selbsthilfegruppe unterstützen und wo finde ich diese? Diese Fragen können per Online Video Chat geklärt werden, wenn Ratsuchende aufgrund ihrer beruflichen, gesundheitlichen oder privaten Situation keine Möglichkeit haben, persönlich vorbeizukommen. Termine für ein Beratungsgespräch per Online Video Chat können unter Tel. 0681 9602130 oder per Mail unter kontakt@selbsthilfe-saar.de vereinbart werden.

Tipps und Ideen für Selbsthilfeaktive

  • Leitfaden Online-Konferenz-Tools (BAG)

  • Webzeugkoffer #GleichImNetz: Das Angebot des Paritätischen Gesamtverbandes bietet Tipps und Hilfestellungen neue Kommunikationskanäle zu nutzen, um weiterhin in Verbindung zu bleiben.

  • Mutmacher-Börse: Unter dem Motto “Wir machen uns gegenseitig Mut – Wir sind füreinander da!” sammelt die Selbsthilfekoordination Bayern aufmunternde Worte, Texte, Gedichte, Fotos und vieles mehr.

  • “Drei Schritte zur Bewältigung von Ängsten zu Corona Virus Zeiten”: Ein Artikel von Wolfgang Goede veröffentlicht auf der Website der Deutschen Angst-Hilfe e. V.

  • Sonderregelungen des Gemeinsamen Bundesausschusses für die Zeit der Covid-19 Pandemie 
  • Empfehlungen des GKV-Spitzenverbandes sowie der Verbände der Krankenkassen auf Bundesebene zur Versorgung mit häuslicher Krankenpflege (HKP)  während der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 

  • FAQ Corona und Selbsthilfearbeit (BAG)

  • Internetbasierte Kommunikation in der Corona-Krise (BAG)

Freude in den Alltag bringen – machen Sie mit!

Erzählen Sie uns Ihre Geschichte, berichten Sie uns von Ihren Augenblicken der Freude, die Sie derzeit gut durch den Alltag bringen. Teilen Sie sie mit anderen.

Wir veröffentlichen Ihre Geschichten, Fotos, Tipps und Hinweise auf interessante Beiträge im Netz auf unserer Homepage. Davon können dann auch andere profitieren und gemeinsam tragen wir eine Fülle von Ideen und Beiträge zusammen, die uns einen kleinen Ausgleich für das Fehlen unserer realen Gruppentreffen geben. Wenn Sie uns schreiben, benutzen Sie bitte das hier hinterlegte Formular und beachten Sie alle Hinweise zu Datensicherheit und Copyright.

Die KISS behält sich das Recht vor eine Auswahl der Veröffentlichungen zu treffen.

Unsere Ideen:

Verschenken Sie einmal  Komplimente an sich und andere (per Post, am Telefon oder per Mail) oder auch ein bisschen  Ihrer Zeit.

Kleine Turnübungen halten nicht nur den Körper beweglich, sondern bringen auch die Laune in Schwung.

Beim nächsten Lüften einfach mal für 5 Minuten am Fenster stehen bleiben und die Sonne/ den Regen/ den Wind spüren. Frische Luft ist die beste Voraussetzung für frische Gespräche und Ideen.

Geben Sie einen  Buchtipp weiter „Das kleine Glück möchte abgeholt werden“

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge.

Ihr KISS Team