Onlinegruppe: Chronische Fatigue Syndrom/ Myalgische Enzephalomyelitis

Die Online-Selbsthilfegruppe zum Thema Chronische Fatigue Syndrom/ Myalgische Enzephalomyelitis trifft sich alle 14 Tage, Donnerstag, um 17:00 Uhr.

Die Teilnahme ist auch ohne Diagnose möglich.

Es können auch Teilnehmer aus anderen Bundesländern teilnehmen.

Die Teilnahme ist kostenlos und von zuhause aus per Video- oder Audiochat möglich.

Sie sind betroffen?

Melden sie sich bei uns!

Anmeldungen und Fragen an:  leisten.nicole@gmail.com oder 0152 33906922

Onlineselbsthilfegruppe “Step by step” Thema Essstörung(en) jeden Donnerstag um 18:00 Uhr, online

Ständig drehen sich deine Gedanken um Essen. Ob gedanklich oder emotional nimmt das Thema Essen und-/oder Nicht-Essen eine zentrale Rolle bei dir ein?

Wenn es dir so geht und du dich mit anderen Betroffenen, die unter Essstörungen leiden austauschen möchtest, melde dich!

Die teilweise moderierte Onlineselbsthilfegruppe findet jeden Donnerstag um 18 Uhr, via Jitsi-Meet statt und richtet sich an Personen die unter Anorexie, Bulimie, selektiver Essstörung, Orthorexie und/oder Essattacken leiden.

Kontakt:

Nadine, Telefon: 06898 7953300 oder E-Mail: selbsthilfe.online@gmail.com

Online-Selbsthilfegruppe zum Thema Corona

Die Online- Gruppe trifft sich virtuell alle zwei Wochen, immer Montags um 15:00 Uhr.

Die Teilnahme ist kostenlos. 


Sie richtet sich an Menschen, die von Corona betroffen sind:
akut Erkrankte
– Menschen mit Corona-Langzeitfolgen: Long-Covid, Post-Covid
– an Angehörige von Corona Erkrankten

Die Onlineselbsthilfegruppe wird durch die KISS moderiert und bietet einen Raum für den gemeinsamen Austausch.


Die Zugangsdaten zum Treffen bekommen Sie nach der Anmeldung.

Bei Fragen zur Gruppe wenden Sie sich bitte an n.jungmann@selbsthilfe-saar.de, Telefon: 0681 96021318

Zur Anmeldung nutzen sie bitte folgendes Formular

Neue Selbsthilfegruppe für Menschen mit Ängsten und Panikattacken

Neue Selbsthilfegruppe für Menschen mit Ängsten und Panikattacken trifft sich seit August regelmäßig in der KISS.

Jeden Donnerstag von 16:00 – 17:30 Uhr treffen sich Betroffene zum Austausch.

„Besonders wichtig dabei ist, dass ich mich in der Gruppe nicht verstellen muss. Hier werde ich ernst genommen. Hier verstehen die anderen, wie sich die Angst anfühlt. Hier lerne ich wieder vertrauen in mich und zu anderen zu haben“ so die Worte eines Gruppenmitglieds.

Geht es Ihnen ähnlich und suchen auch Sie den Austausch mit anderen Betroffenen, so sind Sie herzlich willkommen. Die Gruppe wird momentan noch von einer KISS-Mitarbeiterin begleitet.

Weitere Informationen und Anmeldung bei KISS, Beate Ufer, Tel. 0681 960213 0 oder unter b.ufer@selbsthilfe-saar.de oder kontakt@selbsthilfe-saar.de

SeelenLaute-Selbsthilfezeitung 57/ print & online

Herbstausgabe 2022 der Selbsthilfezeitung für seelische Gesundheit

Saarbrücken/Saarburg (Herausgeber-PM). Die neue SEELENLAUTE 57 (Ausgabe 5/2022), farbig illustriert, erscheint print zum 30. Oktober und wird überregional verteilt, verschickt und ausgelegt. Die Digitalausgabe ist seit 25. Oktober 2022 im Netz zum Lesen downloadbar.

Aus dem Inhalt: Gelungener Selbsthilfetag als Sommer-Open Air am Stausee Losheim / Bundesweiter Selbsthilfe-Fotowettbewerb „Licht im Dunkel“ / Leonie läuft: Exklusive Text-Veröffentlichung Hauptpreis des Selbsthilfe SeelenWorte RLP-Schreibwettbewerbs 2022 / Selbsthilfe-Schreibwettbewerb entschieden. Preise gehen nach Hamburg und Bodenheim / Leichtigkeit als gesundheitliche Leitlinie: Vom Selbsthilfenachmittag mit Kunstworkshop in Losheim / Befreiendes Schreiben nach Musik: Selbsthilfe-Literaturseminar in der SEKIS Trier / Die Klänge der Gefühle: Ergebnistext vom Trierer Schreibworkshop / INKLUSIVA 2022 gastierte auf der Uni Mainz / Selbsthilfe mit Art-Transmitter in Ettelbrück und Remich (Luxemburg) / Restliches Jahresprogramm von SeelenLaute Saar & SeelenWorte RLP / Selbsthilfe (Nov.: Schreibworkshop, Vortrag Ernährung und Depression; Dez.: Seminarfahrt nach Heidelberg, Weihnachtsfeier) – Treffs & Info / Kurzinfo: Café wahnsinnig lebendig. Allerheiligen im Café Basilika, Trier

SeelenLaute – Saar-Selbsthilfezeitung für seelische Gesundheit im deutschsprachigen Raum. Kritisch, undogmatisch, unabhängig und für alle Interessierten. Schwerpunktthema 2022: „Selbsthilfe – Aktiv sein hilft!“. Erscheint 6 x im Jahr (Sommer als Doppelausgabe), freundlich unterstützt von der GKV-Selbsthilfe-Gemeinschaftsförderung Saarland, vom LK Merzig-Wadern und in Rheinland-Pfalz projektbezogen von Betriebskrankenkassen. Die Zeitung wird von den Selbsthilfen SeelenLaute Saar und SeelenWorte RLP herausgegeben, print an Saar, Mosel, Rhein, aber auch bundesweit und im deutschsprachigen Raum auf Spendenbasis verbreitet und von mehreren tausend Leser*innen eines breiten Publikums gelesen. Die Druckauflage beträgt (mit bedarfsweisen Nachdrucken) mind. 3.000 Ex. im Jahr. Zum Postbezug für Einrichtungen, finanzierte Selbsthilfegruppen und als Einzelnummer siehe Info auf Seite 4.

Die Online-Ausgabe kann als autorisierter PDF-Abruf kostenfrei gelesen werden unter https://art-transmitter.de/pics_kunst/SL57ztg_okt2022.pdf

Filmvorstellung „Der Rausch“ mit anschließendem Diskurs zum bundesweiten Aktionstag Suchtberatung!!!

Mit Blick auf den bundesweiten Aktionstag Suchtberatung unter dem Leitmotto „Kommunal wertvoll!“ der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS) und ihren Mitgliedsverbänden, welcher auf den 10. November 2022 datiert ist, möchte die Fachstelle für Suchtprävention und Suchtberatung des Landkreises Saarlouis durch eine eigens organisierte Aktion auf den Stellenwert der Suchtberatungsstellen aufmerksam machen und über die vielfältigen Aufgaben der Suchtberatung informieren.

Denn Suchtberatungsstellen leisten einen wertvollen Beitrag zur allgemeinen Gesundheitsförderung auf individueller und gesellschaftlicher Ebene. Die Mitarbeiter*innen beraten, begleiten, informieren und unterstützen abhängigkeitskranke Menschen in Krisen und versuchen eine dauerhafte Stabilisierung der individuellen Lebenssituation zu erreichen, auch durch Weitervermittlung in stationäre Therapiemaßnahmen. Weiterhin stellen die Suchtberatungsstellen eine wichtige Anlaufstelle für Angehörige und Bezugspersonen dar und sind aus dem System nicht mehr wegzudenken.

Aus diesem Grund lädt die Fachstelle für Suchtprävention und Suchtberatung des Landkreises Saarlouis Sie rechtherzlich zu einer Filmvorstellung „Der Rausch“ im Thalia Lichtspiele Bous am 03. November um 18:00 Uhr ein. Im Nachgang des Films wird Herr Wolfgang Bensel, Referent für Öffentlichkeitsarbeit der MEDIAN Klinik Münchwies, gemeinsam mit Ihnen einen kritischen Diskurs über die vorab gesehenen Inhalte führen. Darüber hinaus stehen Ihnen die Mitarbeiter*innen der Fachstelle für Suchtprävention und Suchtberatung des Landkreises Saarlouis zur Informationsvermittlung und Beantwortung von Fragen vor Ort zur Verfügung.

Die Karten (3,00 € p.P.) für die Filmvorstellung „Der Rausch“ können auf der Webseite des Thalia Lichtspiele Bous reserviert werden.

Der Veranstaltungsort am 03.11.2022 ist das Thalia Lichtspiele Bous, der Einlass ist ab 17:30 Uhr, Filmbeginn ist um 18:00 Uhr.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Fachstelle für Suchtprävention und Suchtberatung, unter der Telefonnummer: 06831/444-702 oder per E-Mail: fachstelle-sucht@kreis-saarlouis.de.

1 2 3 4 5 6