Impressionen der Aktion zum Tag der Organspende

Spektrum Dialyse hat zusammen mit der deutschlandweit größten Facebook-Gruppe zur Nierenerkrankung (5060 Mitglieder), in diesem Jahr die Aktion „Steine für Organspende“ ins Leben gerufen.

Damit möchte man auf vielen Wegen den Betroffenen, Angehörigen wie der Bevölkerung die Möglichkeit geben, mit bemalten Steinen zum Thema Organspende nun ohne persönliche Ansprache dazu anregen, seine eigene wie persönliche Entscheidung zu treffen. Möchte man sich mit der Thematik nicht beschäftigen, legt man den Stein einfach wieder zurück oder gibt ihn weiter.

Mehr Informationen

Online-Vortrag: Auswirkung der Corona-Pandemie auf die Entwicklung von Kindern am 14. Juni

Die Direktorin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Universitätsklinikum Homburg, Prof. Dr. Eva Möhler, thematisiert am Dienstag, 14. Juni, um 19.30 Uhr in einem Online-Vortrag bei der VHS Lebach die Auswirkung der Corona-Pandemie auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen: „Kinderseelen in schweren Zeiten“.

Die Pandemie durch das Virus SARS-CoV-2 und die hierdurch ausgelöste Erkrankung COVID-19 stellte und stellt unsere Gesellschaft vor sehr große Herausforderungen. In diesem Spannungsfeld haben Kinder und Jugendliche einen extrem hohen Preis gezahlt. Ihre vitalen, lebens- und entwicklungsnotwendigen Bedürfnisse nach Autonomie, Erkundung der Welt und Ausprobieren eigener Fähigkeiten – auch und vor allem im Kontakt mit Anderen – mussten massiv unterdrückt werden, was nicht ohne Folgen blieb: zeigt auch auf, was jeder tun kann, um unseren Kindern und Jugendlichen Unterstützung zu bieten. Ein europaweiter großer Anstieg an Essstörungen, Suizidalität und Depressionen aber auch an Hyperaktivität und Gaming Disorder ist zu verzeichnen und wird im Vortrag vorgestellt anhand internationaler und eigener Daten des Universitätsklinikums. Da die Psychiatrisierung einer halben Generation nicht die Lösung sein kann, sind niedrigschwellige Hilfen bei Stressbewältigung und Gefühlsregulation für junge Menschen angesagt. Deshalb werden im Vortrag auch neue Lösungsansätze des Saarlandes vorgestellt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Der Link zur Teilnahme findet sich unter www.vhs-lebach.de, dort unter dem Menüpunkt „Bildung online“.

Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. (0 68 81) 5 20 25, info@vhs-lebach.de oder www.vhs-lebach.de

Selbsthilfegruppe Nierenkrebs Saar

In unserer Selbsthilfegruppe „Selbsthilfe-Nierenkrebs-Saar“ möchten wir Sie, in enger Zusammenarbeit mit Ärzten, moralisch sowie seelisch unterstützen. In gemeinsamen Gesprächen (sowohl Online als auch in Präsenz) versuchen wir auf alle Fragen und Ängste Antworten zu finden.

Der Austausch mit Menschen in ähnlichen Situationen, kann Mut machen und zu neuer Lebensqualität beitragen.

Sie können mich gerne direkt kontaktieren.
Daniel Balzert
+49 (0) 68 06 – 490 315
+49 (0) 157-50 40 91 64
daniel.balzert@web.d

Flyer

Onlinetreffen der SHG Mobbing am 3. Mittwoch im Monat

Die Selbsthilfegruppe Mobbing trifft sich jeden dritten Mittwoch im Monat um 18:00 Uhr online.

Die Teilnahme ist kostenlos und von zuhause aus per Video- oder Audiochat möglich. Sie benötigen lediglich ein Smartphone, ein Tablet, einen Laptop oder einen PC mit Kamera, Lautsprecher, Mikrofon und eine Internetflatrate.

Für die Anmeldung und bei Fragen zur Online-Selbsthilfegruppe wenden Sie sich bitte an Doris Ludwig, dludwig888@gmail.com oder Tel: 0178 3717859

Umfrage: Leben ohne Internet

BAGSO-Umfrage zu Erfahrungen von Seniorinnen und Senioren


Die BAGSO setzt sie sich für ein Recht auf ein Leben ohne Internet
ein: Niemand soll im Alltag ausgeschlossen werden, nur weil
er kein Internet nutzt. Doch wo genau drückt der Schuh? Mit
welchen Problemen haben Menschen ohne Internet konkret zu
kämpfen? Das ist Thema der Umfrage „Leben ohne Internet –
geht’s noch?“ der BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen.
In einigen wenigen Fragen geht es darum, in welchen Bereichen
Menschen ohne Internet auf Schwierigkeiten stoßen und welche
Schwierigkeiten dies konkret sind. Auch nach guten Lösungen
für alternative Angebote zum Internet wird gefragt. Ziel ist
es, sich auf der Grundlage der Erfahrungen von Seniorinnen und
Senioren gemeinsam für gute Lösungen einzusetzen.
Die Umfrage kann handschriftlich oder im Internet ausgefüllt
werden. Der gedruckte Fragebogen kann – bei Bedarf auch in
größerer Stückzahl – per Mail unter umfrage@bagso.de oder telefonisch
unter 0228 – 24 99 93 55 bestellt werden. Alle Informationen
zur Umfrage finden Sie unter www.bagso.de/umfrage.
Einsendeschluss ist der 15. Juli 2022.

Über die BAGSO
Die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen
vertritt die Interessen der älteren Generationen in
Deutschland. Sie setzt sich für ein aktives, selbstbestimmtes und
möglichst gesundes Älterwerden in sozialer Sicherheit ein.

3. Online-Vortragsveranstaltung der EUTB im Saarland „Hilfsmittel und Pflege“ am 22. Juni

ie ergänzende unabhängige Teilhabeberatung Saarland (EUTB) lädt Sie herzlichst
zu der dritten Online-Vortragsveranstaltung
am 22.06.2022 von 15:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr ein

Die Themen der Veranstaltung sind:

• Pflegeberatung im Pflegestützpunkt – Beantragung und Finanzierung
von Hilfsmitteln im Bereich der Pflege
• Schnittstellen zwischen Eingliederungshilfe und Pflegeversicherung
bei der Hilfsmittelwahl

Die Veranstaltung richtet sich an Betroffene, ihre Angehörigen sowie interessiertes Fachpersonal

15:00 Uhr Begrüßung und Kurzvorstellung der EUTB Saarland
15:15 Uhr Beantragung und Finanzierung, Hilfsmittel im Bereich der Pflege
Vortrag von Magdalena Baspinar- Görlinger, Pflegestützpunkt des Regionalverbandes Saarbrücken
ca. 16 Uhr kurze Pause
16:15 Uhr Hilfsmittel zwischen Eingliederungshilfe und Pflege
Diskussion und Fragerunde mit der EUTB im Saarland

Die Veranstaltung findet online über Zoom statt und ist kostenlos.
Voraussetzung zur Teilnahme ist eine Internetverbindung über PC oder Smartphone.

https://forms.office.com/r/FxRypUef2H

Selbstverständlich können Sie die Einladung auch an Ihre Netzwerke oder interessierte Personen weiterleiten.

Hier geht’s zur Anmeldung

Der Link und die Einwahldaten gehen Ihnen rechtzeitig vor der Veranstaltung zu.

Wir freuen uns auf Sie.
Ihr EUTB-Team

Projektideen 2023?! Workshop zur Ausarbeitung von Ihrer Förderfähigen Projektidee am 13. Juni

Die Arbeit in der Selbsthilfe verändert sich, dieser Workshop soll Ihnen dabei helfen attraktive Angebote zu entwickeln, die förderfähig sind. „Den Selbsthilfegruppen Teilnehmer*innen was bieten zu können, anstatt zu bitten!“ unter diesem Motto erarbeiten Sie sich Ihre Projektideen für die kommende Förderperiode. Im ersten Schritt lernen Sie die Rahmenbedingung zur Förderfähigkeit eines Projektes kennen, danach werden Arbeitsfelder vorgestellt, in denen wir Ideen für ihr zukünftiges Projekt sammeln. Nach einer ersten Sichtung, der Ideen werden diese bewertet und auf ihre Umsetzbarkeit geprüft, um dann mit den entsprechenden Details strukturiert zu werden. Am Ende der Veranstaltung haben Sie ihr Projekt für 2023 geplant. Ideen die im Rahmen der Veranstaltung nicht fertig konzipiert werden im selbstverständlich im Nachgang fertig gestellt. So dass ihr Projektantrag zur Finanzierung ausgefüllt und ergänzt werden kann um die erarbeitete Projektidee. Ziel der Veranstaltung ist Sie bei der Ideenfindung und Ausarbeitung von Projektideen für 2023 zu unterstützen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Termin: 13. Juni 2022 17 – 20 Uhr in der KISS

Hier geht’s zur Anmeldung

1 2 3 4 5 6