Sucht-Treff St. Wendel bietet Gruppengespräche an

Der Sucht-Treff-St. Wendel (STS) bietet in der Mommstraße 27 jeden Mittwoch, jeweils von 18.30 bis 20 Uhr eine Selbsthilfegruppe „Alkohol – Drogen und Medikamente für Suchtkranke und deren Angehörige“ an. Wie der Sprecher weiter mitteilt, gestaltet der STS eine Vorbereitung für alkohol- und drogenauffällige Kraftfahrer, die einen sogenannten Idiotentest machen müssen. Dieser Gruppen-Treff beginnt um 17 Uhr an gleicher Stelle. Des Weiteren ist der STS im Gesundheitsamt im Unternehmer- und Technologiezentrum (UTZ) mit einer Selbsthilfe-Gruppe für Alkohol und Drogen, auch für Angehörige, vertreten. Diese trifft sich von 18 bis 20 Uhr.

Info-Abend des Diabetiker-Treffs Weiskirchen am 26. Februar

Der Diabetiker-Treff Weiskirchen lädt alle interessierten Mitglieder zu einer weiteren Informationsveranstaltung am Dienstag, 26. Februar, um 19.30 Uhr in die Hochwald-Kliniken, Klinik für Innere Medizin, Saarlandhalle, ein. Es geht um das Thema „Herzergreifend: Diabetes und Vorhofflimmern. Was rät die Kardiologin?“ Referentin des Abends ist Dr. med. Simone Bühl, Oberärztin an den Hochwald-Kliniken. Die Selbsthilfegruppe „Diabetiker Treff Weiskirchen“ freut sich auf den Besuch vieler Interessenten und Betroffenen. Es sind auch Nichtmitglieder willkommen. Infos gibt es bei Gerda Reinert unter Tel. (06872) 504987 oder E-Mail an gerhardareinert@aol.com. Es wird jetzt schon auf die am Dienstag 26. März, stattfindende Vortragsveranstaltung zum Thema „Wichtige Hilfen und Tipps zum Selbstspritzen“ hingewiesen

Saarländischer Selbsthilfepreis der gesetzlichen Krankenkassen ist mit 1.000 € dotiert – jetzt bewerben !

Der Selbsthilfepreis ist mit 1.000 € dotiert und wird im Rahmen des Saarländischen Selbsthilfetages der gesetzlichen Krankenkassen am 31. August 2019 verliehen.

Ziel ist die Würdigung der ehrenamtlichen Arbeit in der Selbsthilfe.

Teilnehmen können Selbsthilfegruppen und -organisationen aus dem Bereich
der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe, die den Selbsthilfegedanken
in besonderer Weise stärken, ihn voran bringen oder die in der Selbsthilfearbeit neue Wege gehen.
Einzelpersonen können ebenfalls vorgeschlagen werden.

Ausgezeichnet werden:
· innovative Konzepte
· vielversprechende Projekte
· modellhafte Vorhaben
· Einzelpersonen, die sich durch ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement in der Selbsthilfe verdient gemacht haben.

Bewerbungsschluss: 31. Mai 2019

Ihre Bewerbung können Sie per Online-Formular einreichen

Bitte klicken Sie auf eines der unten stehenden Formulare und melden Sie sich mit folgender E-Mail und folgendem Kennwort an

E-Mail: selbsthilfepreis@selbsthilfe-saar.de

Kennwort: sh-preis!

Anmeldeformular für Gruppen

Anmeldeformular für Einzelpersonen

Infoflyer

Plakat

Neuauflage der Benefiz-Mitfahr-Radtour

Dank radsportbegeisterter und prominenter Teilnehmer sowie engagierten Sponsoren konnten im Mai 2017 über 10100 Euro für die Notleidenden in unserer Region „erradelt“ werden. Nach dieser sehr erfolgreichen Benefiz-Mitfahr-Radtour starten die Veranstalter gerne die dritte Auflage der Aktion „Tu‘ Gutes–Fahr‘ Rad 3.0“ für die sie im Namen der „Herzensengel e.V“. viele Menschen als Mitfahrer gewinnen möchten.

Für diese dritte Fahrradtour am Donnerstag, 23., und Freitag, 24. Mai, präsentieren die Verantwortlichen einen besonderen Schirmherrn: Es ist Weltstar Andy Schleck, der Sieger der Tour de France 2010. Die Teilnehmer erleben Andy Schleck und seine charmante Ehefrau Jil beim Mitradeln. Es wäre toll, wenn viele dieses Hilfsprojekt für die notleidenden Menschen unserer Region unterstützen und mitradeln.

Um Anmeldungen per E-Mail an tandem@herzensengel.saarland

Jetzt anmelden

Bitte die Personenanzahl, Mitfahrt am Donnerstag und/oder am Freitag, Name und Kontaktdaten angeben. Weitere Informationen gibt es online unter www.vb-untere-saar.de und www.herzensengel.saarland.

Preis der Vielfalt 2019 – jetzt bewerben

Am 15. März 2019 verleihen die Kreisstadt Saarlouis, der Integrationsbeirat der Kreisstadt Saarlouis, der Landkreis Saarlouis und die Stabsstelle Integration des Landkreises gemeinsam den
„Preis der Vielfalt 2019“ für besonderes Engagement im Bereich der Integration. Ziel des Preises ist es, Personengrup-pen und Einzelpersonen, die sich in besonderem Maße für die gegenseitige Anerkennung von Kulturen, Religionen, Nationen und gesellschaftlichen Gruppen eingesetzt haben, zu ehren. Denn kulturelle Vielfalt und Pluralismus bereichern unsere Gesellschaft und zeichnen unsere Demokratie aus.

Anmeldeschluss ist der 25. Februar

Mehr Informationen

ProVoce Dillingen erhält Willkommenspreis

Sozialministerin Monika Bachmann hat mit dem Willkommenspreis fünf saarländische Vereine und Initiativen für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement bei der Integration von Flüchtlingen ausgezeichnet. Der erste Preis geht in diesem Jahr an die Katholische Frauengemeinschaft Deutschland kfd St. Augustinus Wiesbach. Den zweiten Preis teilen sich der ASB Ortsverband Illingen und die Rotes Kreuz Freunde Püttlingen. Der dritte Preis geht an die Interessengemeinschaft Integration in Merzig-Mechern. Über den vierten Preis darf sich der Verein proVoce Dillingen freuen. „Eine neue und fremde Sprache zu erlernen ist unbestritten von zentraler Bedeutung für die Integration. Sie ist quasi der Schlüssel und die Brücke zur Gesellschaft. Unser Preisträger unterstützt nicht nur beim Erlernen der deutschen Sprache – er gibt Migrantinnen und Migranten auch eine „Stimme“, erklärte Ministerin Bachmann. Der Verein erhielt 300 Euro Preisgeld. Daneben kann sich der Verein Russisches Haus Saarbrücken über einen Sonderpreis freuen.

„Durch diese individuellen und bedarfsorientierten Hilfen, die der Preis würdigt, ergänzen die Vereine und Initiativen die staatlichen Angebote und leisten einen bedeutenden Beitrag zur Integrationsinfrastruktur im Saarland“, sagte Bachmann, „Dieses gesellschaftliche und ehrenamtliche Engagement ist ein Aushängeschild für das Saarland. Ich freue mich, dass hier so viele Vereine und Initiativen aktiv das Miteinander verschiedener Kulturen fördern und so Ausgrenzung und Fremdenhass entgegenwirken.“

Jung und Parkinson Gruppe trifft sich am 23. Februar

Die Regionalgruppe Saar von Jung und Parkinson trifft sich jeden letzten Samstag im Monat in Völklingen/Wehrden.

Das nächste Treffen findet am 23. Februar um 12.30 Uhr im katholischen Pfarrzentrum St. Hedwig, Schaffhausenerstraße 156a in Wehrden statt.

Gast wird die Physiotherapeutin Ruth Schiffmann aus Saarlouis sein. Ruth Schiffmann ist zertifizierte LSVT-Big Therapeutin. Sie wird die für Parkinsonpatienten speziell entwickelte Therapie LSVT-Big in Theorie und Praxis vorstellen.

Alle direkt Betroffene als auch deren Partner sind herzlich willkommen.

Nähere Informationen unter ulirust@jungundparkinson.de oder saar@jungundparkinson.de

1 2 3 6