Neuer Selbsthilfe-Newsletter Seelische Gesundheit von SeelenLaute Saar

Neuer Selbsthilfe-Newsletter Seelische Gesundheit

Einen neuen, für die Abonnenten kostenlosen Newsletter Seelische Gesundheit gibt’s ab Oktober 2020 von Selbsthilfe SeelenLaute Saar, in Zusammenarbeit mit der Medienstelle des europäischen Inklusionsprojekts Art-Transmitter.de. Monatlich gibt’s hier per E-Mail fach- und betroffenenkompetent über/regionale Informationen, Termine, Literatur- und Medientipps, Kreatives u.v.m. Wer den Newsletter datengeschützt beziehen möchte, meldet sich gerne bei sl_newsl_master@online.ms an. Weiteres im Flyer hier

Neue Gruppe: Krebs-Selbsthilfegruppe Eppelborn

Wann? Jeden 1. Donnerstag im Monat ab dem 01.10.2020

Wo? Untergeschoss Sebastianhalle Eppelborn (Küche des TV Eppelborn), Sebastianstraße 1, 66571 Eppelborn

Die Gruppe richtet sich an Betroffene aus der Gemeinde Eppelborn und Umgebung. In angenehmer Atmosphäre wollen sich Betroffene aller Krebsarten in der aktuellen Behandlungsphase und danach austauschen.

Kontakt: Heidi Kleer, Telefonnummer/ Whatsapp: 0178 4847815

krebs-selbsthilfegruppe@gmx.de

Literatur-Tipp für Gruppen und Interessierte: Lebendige Gruppenarbeit durch kreative Methoden

Vielleicht sind Sie seit vielen Jahren erfahren in der Arbeit mit Ihrer Gruppe. Möglicherweise haben Sie aber gerade erst begonnen, sich mit der Form der Unterstützung Ihrer Belange in einer Selbsthilfegruppe auseinanderzusetzen. In jedem Fall haben Sie schon die Erfahrung gemacht, dass sich in Gruppen sehr unterschiedliche Menschen treffen, auch wenn Sie das gemeinsame Thema eint, sitzen immer sehr verschiedene Persönlichkeiten zusammen. Da sind die „Stillen“, die ohne Ansprache kein Wort herausbringen, die „Vielredner“, die zu stoppen eine Herausforderung darstellt, die „Meckerer“, denen es niemand recht machen kann, die „Abnicker“, die zu allem Ja und Amen sagen.

Alle haben gewiss den Wunsch, sich konstruktiv einzubringen im Sinne einer Weiterentwicklung der Prozesse in der Gruppe und für jedes einzelne Mitglied. Aber wie kann das gut gelingen? Eine positive Gruppendynamik und eine angenehme Atmosphäre haben große Auswirkungen auf die Entwicklungs- und Lernprozesse.

Der Mittelhof e.V. als Träger der ersten Selbsthilfekontaktstelle Berlins ist hocherfreut, als Herausgeber dieses praxisorientierten Methodenhandbuches fungieren zu können. Die AOK-Nordost fördert dieses Projekt.

Hier können sie das Buch als PDF Datei herunterladen.

Viel Spaß beim anwenden 🙂

Neue Gruppe CoDa ab 22.09.2020

Es startet eine neue Selbsthilfegruppe unter dem Thema “Überwindung von ungesunden Verhaltensweisen uns selbst und anderen gegenüber” . Die CoDa Gruppe arbeitet nach dem 12 Schritte-Programm der “A-Gruppen”.

WANN? jede Woche Dienstag 19.00 Uhr

WO? Spandauer Str. 10 66424 Homburg (Erbach)

KONTAKT? Ansprechpartner Willi 01633913420


Selbsthilfegruppe für mehr Fairness am Arbeitsplatz

Die Selbsthilfegruppe für „Mehr Fairness am Arbeitsplatz“ ist eine Selbsthilfegruppe für Betroffene von Bossing, Mobbing, Staffing, Straining, Über- oder Unterforderung am Arbeitsplatz oder für alle, die sich für mehr Fairness am Arbeitsplatz engagieren wollen.

Sie trifft sich jeden Mittwoch um 19 Uhr, in der Regel im Kulturhaus Hüttersdorf. Da manchmal auf eine andere Treffadresse ausgewichen werden muss, sollte diese bei der telefonischen Anmeldung erfragt werden.

Im Rahmen der aktuell geltenden Rechtsverordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ist zurzeit eine Anmeldung vorab bei der KISS – Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland, Frank Lessel, Tel. (06 81) 9 60 21 30, Mail: f.lessel@selbsthilfe-saar.de erforderlich.

1 2 3 4